Abenteuer
Der Heimweg - Teil 4 von 4

Der alte Kämpe trieb seinen Fando auf den Felsen zu. Es war ihm gleichgültig, ob er von dort oben beobachtet wurde. Er war kampfeshungrig. Bereits während des Rittes zog er sein Schwert und hieb anspornend mit der flachen Seite auf die Flanke seines Fando ein.

Näher und näher kam der Felsen. Das Glitzern auf seiner Spitze war nicht mehr auszumachen. An seiner Stelle stieg nun eine Staubwolke in den gleißend hellen Himmel. Rotan verfolgte den wirbelnden Staub mit seinen Blicken den Felsen hinab, eben dorthin, wo er die Ankunft des Spähers erwartete.

Der schnaufende Fando mit seinem Reiter obenauf erreichte den Fuß des Felsens eher als der noch unsichtbare Gegner. Rotan riss am Fell des Tieres, das die Krallen in die Erde trieb, sich duckte und still stehen blieb. Schnell sprang Rotan auf den Boden. Vor ihm teilte sich das verdorrte Gestrüpp, ein zwergenhafter, roter Wirbelwind lief ihm geradewegs in die Arme. Der alte Kämpe packte ohne Zögern zu. Hutzel Longear zappelte im beachtlich festen Griff des anderen Kriegers. Und biss diesem mit aller Kraft in den Arm.

»Ich habe ein Geschenk für unseren Herrn gefunden!« rief Rotan dem nachfolgenden Spührtrupp entgegen. Er ignorierte den Schmerz in seinem Arm. »Obwohl ich nicht weiß, welcher Art dieses Geschenk sein mag?«

[ Teil 3<< >>Am Hofe des Königs - Teil 1 ]
 
Der Heimweg - Teil 4
Nach oben!