Abenteuer
Die Verfolger - Teil 4 von 4

Einer der Krieger unter Imhans Führung entdeckte die Fährte als erster. Sein Fando hielt den Kopf gesenkt, schnüffelte und grub seine Krallen scharrend in den Boden. Der Reiter war abgestiegen und begutachtete die staubtrockene Erdkruste. Der Fußabdruck ähnelte dem, den sie unter dem Abflussrohr gefunden hatten. Seither folgten die Fandos dem sauren Geruch. Im Leuchtenden Hort hatten sie damit noch große Mühe, weiter draußen auf dem Land fiel die Unterscheidung zur übrigen Umgebung leichter.

Imhan eilte zu dem Mann. Er konnte es immer noch nicht glauben, dass sie einen Attentäter verfolgten, der von Rotan in den Thronsaal geschickt worden sein sollte. Doch wer war er, gegen die Entscheidung und das Urteil des Königs aufzubegehren? Rotan indes war verschwunden. Imhan hätte den Freund gerne selbst befragt. Rotan, ein Verräter?
»Ist es die Spur?« fragte Imhan seinen Untergebenen. Die Frage war überflüssig. Auf der Jagd irrten sich Fandos nie. So nickte der andere Krieger schlicht und deutete auf einige abgebrochene Äste nahe dem Abdruck.
»Er bewegt sich auf die weite Ebene zu. Da gibt es nicht viel, wo er sich verstecken kann. Die kleinen Wälder dort sind schnell durchkämmt.« Imhan bedeutete den Gefährten, wieder aufzusteigen. Er selbst folgte der Spur noch einige Schritt weit zu Fuß. Der Rand der Ebene lag am Horizont hinter den wulstigen Hügeln versteckt.

Der junge Krieger kannte diese Gegend aus seiner Kindheit. Die Wäldchen dort waren reich an Wild und kleinen Quellen. Abgesehen von der Winterzeit konnte ein Mann dort sehr lange überleben. - Es sei denn, dieser Mann wird von Fandos gejagt, dachte Imhan grimmig.

[ Teil 3<< >>Die Rettung - Teil 1]
 
Die Verfolger - Teil 4
Nach oben!