Gesellschaft
Vampirelfen
Jedes Volk ist der Feind der Vampirelfen. Ob es sie nun kennt oder nicht. Denn für Vampirelfen gibt es nur ein wahres Volk, dem die Herrschaft über alle anderen gebührt: Sie selbst!

Beherrscht werden sie von der großen Mutter, die es bislang schaffte, ihr Volk aus den Konflikten der anderen Stämme und Länder herauszuhalten. Zu gering ist die Zahl ihres Volkes, um in offener Schlacht zu bestehen. Sie duldet die Übergriffe und Jagden ihrer Kriegerinnen auf andere Gebiete einzig, weil sie weiß, dass die Furcht der übrigen Lebewesen vor den Vampirelfen groß ist und sich nur der Unbesonnene in ihr Gebiet wagt.

Zu ihren Lieblingen gehören Feeiel und Feeial. Nicht allein, weil sie ihre Töchter sind, sondern weil sie zu den Besten gehören, die ihr Volk hervorbrachte. In den wirklichen Schlachten ihres Volkes, gegen die Katzen, haben sie sich häufig bewährt. Sogar Feeial, die wegen ihres Sanftmutes oft Verachtung erfährt, schlug sich wacker und beherzt, da sie ihren Blutrausch zügeln konnte und die Übersicht behielt.

Ein wirklicher Sieg über die Katzen wurde allerdings nicht errungen. Scheinbar existiert eine gewisse Abhängigkeit zwischen den beiden Völkern. Hass hält am Leben, heißt es. Rennen diese Völker auch immer wieder gegeneinander an, macht es sie stark für den wahren, dunklen Feind, der in Prophezeiungen beider Seiten eine Rolle spielt.

Ihre Sehschärfe ist gegenüber anderen Völkern sehr ausgeprägt - einzig die Katzen können es auf diesem Gebiet mit ihnen aufnehmen. Weibliche Vampirelfen verfügen über ein großes Maß an Stärke und Geschicklichkeit. Ferner haben sie eine geringe magische Grundbegabung, die ihnen von der großen Mutter bei Geburt überlassen wird. Manchmal gestattet sie es einem Mann, ihr beizuwohnen. Die aus dieser Verbindung entstehenden Töchter genießen einen hohen Status - und es sind immer nur Töchter!

Männer sind Arbeiter, mitunter auch Alchimisten, die an Verteidigungsapparaturen forschen. Doch niemals erlangt einer von ihnen den gesellschaftlichen Status einer weiblichen Kriegerin. Zwar werden Männer nicht schlecht behandelt, aber sie machen keine Regeln oder Gesetze. In den Kampf ziehen sie nur in Ausnahmesituationen bei schlimmster Bedrohung. Diese Bedrohung findet sich nur in großen Zeitabständen - es ist die Zeit, in der Vampirelfen und Katzen Seite an Seite kämpfen.
 
Vampirelfen
Volk: Vampirelfen
Ausbreitung: Im Bogen des Grenzlandes und der Provinz Zorp.
Größe: 7 bis 8 Fuß
Kraft: Athletisch.
Geschick: Ihre Waffen halten ewig, so sagt man. Enorme Sehschärfe.
Verstand: Klug bis intelligent.
Magie: Die große Mutter verschenkt magische Begabungen an die Frauen des Stammes.
Besonderheiten: Vampirelfen beten keinen Gott an. Die große Mutter ist die Führerin des Stammes und wird verehrt. Vampirelfen besitzen eine weitaus längere Lebenserwartung als so manches andere Volk. Die große Mutter kann nur durch eine Tochter abgelöst werden, die in einem langen Leben Weisheit erworben hat. Mit dem Tode der großen Mutter gehen alle ihre Kräfte auf die Tochter über.
Mehr Informationen
· Volk: Katzen
· Person: Feeial
· Person: Feeiel
· Land: Zorp
· Land: Grenzland
Nach oben!