Personen
Touben
Touben ist ein Erzähler, ein Tunichtgut, ein Tausendsassa und ein Dreggen, der wohl mehr Glück als Verstand in seinem Leben gehabt hat. In seiner Heimat, dem Leuchtenden Hort, der Hauptstadt des Dreggen-Reiches, und im Umland lebt er von einem Tag zum nächsten und sperrt stets die Ohren auf.
Erlebnisse und Geschichten von Wanderern und Kriegern sind ihm das Liebste. Er lauscht ihnen gerne und verwendet die Fakten als Bestandteile seiner eigenen Lügengeschichten. - Das war nicht immer so!

Es gab Zeiten, da zog Touben selber durch die Lande, benahm sich wie ein rechter Abenteurer und sah vieles Getier, Völker und so manchen Landstrich im Reiche der Dreggen. Er wollte einst in der Armee dienen, was ihm jedoch wegen eines Unfalls versagt blieb. So humpelte er durch die Lande, bis er eines Tages zu alt wurde (wie er meinte) und eine unerklärliche Angst ihn dazu anhielt, den Leuchtenden Hort nicht mehr zu verlassen.
Er freundete sich mit einigen wenigen Nachbarn an, so auch mit einem Jäger, der ihm immer wieder das Neueste aus dem Umland und der Wildnis erzählte. So erfuhr er von unheimlichen Vorkommnissen, von ungewöhnlichen Aufträgen, die den Jägern angetragen wurden, er erfuhr von riesigen Tieren und Göttern, deren Namen er bis dahin noch nie gehört hatte.
Bislang hatte er sich im Verborgenen aufgehalten und geschaut, wo er etwas für seinen Lebensunterhalt auftreiben konnte, manchmal hatte er sogar gebettelt. Diese vielen Gerüchte, die ihm zugetragen wurden, brachten ihn auf eine Idee.

Touben wusste zu allen Zeiten, dass seine Stimme die Zuhörer stets beeindruckte - was nicht gleichzeitig auch bedeutete, dass sie seine Stimme auch mochten. Touben klang für manchen wie ein Halsabschneider.
Aus früherer Zeit wusste Touben noch, dass Ziele gab, für es sich lohnte, ein Risiko einzugehen. Also dachte er sich Geschichten aus. Er erprobte sie in Schenken und Tavernen, schnorrte neuen Gesichtern unter den Gästen einen oder zwei Humpen ab und erzählte ihnen das Blaue vom Himmel. Schließlich unterhielt er ganze Säle voller Besucher, was ihm auch Münzen einbrachte. Toubens Leben verbesserte sich zusehends.

Irgendwann machte sich Touben wieder auf den Weg. Der große Wendepunkt in seinem Leben kam mit dem Erzählerwettstreit in Chalia-Isla. Nie hätte er gedacht, dass für ihn das Leben wieder lebenswert werden würde.

Doch manchmal denkt er an die Zeit zurück, als die unerklärliche Angst ihn ereilte. Dann wirft er einen Blick über die Schulter, um zu sehen, ob . . .
Aber das ist eine andere Geschichte.
 
Touben
Name: Touben
Volk: Dreggen
Abstammung: Kennt er selbst nicht so genau.
Größe: 6 Fuß
Kraft: Durchschnittlich, aber inzwischen alt und schnell erschöpft.
Geschick: Ein guter Erzähler.
Verstand: Von großer Phantasie.
Magie: Er betet zu den Göttern, die gerade wichtig sind.
Besonderheiten: Touben hat gelernt, sich aus Schwierigkeiten herauszuhalten. Wenn Ärger droht, kann er beinahe unsichtbar werden. Nur darf er nicht sprechen in solchen Situationen, denn seine Stimme ist sehr markant.
Mehr Informationen
· Person: Rotan
· Volk: Dreggen
· Abenteuer: Chalia-Isla
· Welt: Der Leuchtende Hort
Nach oben!