Workshop
Vorbereitung einer Flash-Szene - Teil 3
In der Ebene Zeichnung wird nun gemalt. Wählt dazu in der Werkzeugpalette den Bleistift und in den Optionen zu diesem Werkzeug die Einstellung Tinte. Als Linienstärke nehmt Ihr die Haarlinie.
Die Option Tinte hat den Vorteil, dass Eure Linien so bleiben, wie Ihr sie gezogen habt. Macht Euch nichts daraus, wenn sie ein wenig krakelig werden. Das kann man so oft wiederholen, bis es einigermaßen stimmt. - Und einigermaßen reicht vollkommen. Dazu später mehr.

Flash unterstützt natürlich auch die Arbeit mit einem Grafiktablett. Wer keines zur Verfügung hat, kann auch mit der Maus zeichnen. In jedem Fall empfiehlt es sich, die Vorlage in der Ansicht deutlich zu vergrößern. Mit etwas Geduld sollte eigentlich jeder zurecht kommen.

Stört Euch nicht daran, falls sich Linien einmal kreuzen. Flash interpretiert eine überhängende Linie ab dem Schnittpunkt als eigenständiges Objekt. Es lässt sich leicht markieren und per Entf auf der Tastatur löschen. Ist die Zeichnung fertig, legt eine neue Ebene an. Bei mir heißt diese Ebene Rund.

Klickt nun einmal auf die Ebene Zeichnung. Dadurch wird Eure Zeichnung komplett markiert. Kopiert sie, schließt die Ebene Zeichnung ab und geht auf die Ebene Rund. Dort fügt Ihr die Zeichnung wieder ein.
Klickt nun auf die Ebene Rund, damit die Zeichnung dort markiert ist. In der Menüleiste wählt Ihr Modifizieren aus und klickt auf Glätten. Krakelige Linien, wie z.B. bei dem Helm, werden nun geglättet, d.h. automatisch abgerundet.

Mehr im nächsten Schritt.

[ Teil 2 <<>> Teil 4 ]
 
Vorbereitung einer Flash-Szene - Teil 3

Vorbereitung einer Flash-Szene - Teil 3Vorbereitung einer Flash-Szene - Teil 3
Nach oben!